Nach Spreightstown

24.11.2015

Heute ist der letzte Tag. Ich sehe ihn mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits war die Zeit lange genug, um sich die Insel anzusehen und so begeistert, wie andere erzählt haben, bin ich bei Weitem nicht. Andererseits haben wir auch sehr nette Menschen kennen gelernt, mit denen wir eine gute Zeit hatten. Aber es ist ja der letzte Tag, das heißt wir haben noch einen Tag hier zu verbringen und das machen wir doch mit Freunden!

Anolis Anolis

Anolis Anolis

Zunächst einmal muss aber eingekauft werden. Der ein oder andere Rum sollte ja mitkommen, außerdem gibt es hier ganz lustig aussehende Schokolade in Schildi-Form und natürlich für spezielle Menschen, die es vertragen, auch Habaneros in frischer- und Soßenform. Das Ganze wird dann auch schon mal vorgepackt, damit ich nachher nicht mehr so sehr schwitzen muss. Den Rest des Vormittages verbringen wir faul im Meer oder auf der Terrasse.

Cigars Cigars

Cigar factory Cigar factory

Nachmittags machen wir uns mit den Hamburger Freunden auf in Richtung Spreightstown. Ziel ist eine wohl schöne Bar mit guten Fishballs und ein Sundowner. Klar, damit kann man mich allemal locken. Wir sind etwas spät dran aber egal. Auf dem Weg machen wir noch einen kurzen Stopp bei einer Zigarrenmanufaktur. Im Gegensatz zu Kuba geht es hier extrem entspannt zu und man hat alle Zeit, sich umzusehen und sich alles erklären zu lassen. Sehr nett!

Spreightstown Spreightstown

Spreightstown house Spreightstown house

Spreightstown Spreightstown

Caution Caution

Dann geht es weiter nach Norden, immer an der Küste entlang. Meine Begleiter haben irgendwie nicht auf dem Schirm, dass Spreightstown doch ein ganzes Stück weiter ist. Doch Dank bestem Orientierungssinn und zügiger Fahrweise :o) sind wir lange genug vor Sonnenuntergang dort, um auch noch ein wenig bummeln zu können. Wobei Bummeln kann man bei gefühlt vier Geschäften eigentlich nicht sagen. Trotzdem ein nettes Städtchen. Da alles recht übersichtlich ist, finden wir dann auch die Bar mit den berühmten Fishballs. Eigentlich wird hier mittags und am Wochenende Essen verkauft und es ist so gut wie nichts los. Der Besitzer macht uns aber gerne die Leckereien und freut sich umso mehr, als wir nochmal nachbestellen. Das Plätzchen ist herrlich für einen Sundowner geeignet und wir sind zufrieden, den langen Weg auf uns genommen zu haben. Später geht es dann wieder nach Hause und wir bereiten uns auf den Abflug vor. Der wird etwas länger dauern, fliegen wir doch über Manchester.

St. Peter Parish Church St. Peter Parish Church

Spreightstown Spreightstown

St. Peter Parish Church St. Peter Parish Church

Spreightstown house Spreightstown house

Sunset Sunset